YIN YOGA ANATOMIE  – A FUNCTIONAL APPROACH // Theorie

09:00 – 10:30 Mandala Raum
Im Yoga und auch im Yin Yoga stoßen wir an unsere Grenzen. Unter anderem an körperliche Grenzen von Schmerz, von Spannung und von Kompression. Oft kommt die Frage auf: Wieso kann ich eine Haltung nicht machen? In diesem Workshop gehen wir folgenden Fragen auf den Grund:
1. Wie? Die Ausrichtung der Haltungen im Yin Yoga ist einfach, aber viel wichtiger: Sie ist nicht ästhetisch, sondern organisch und funktional. Um dies zu verstehen werden wir zuerst lernen, das Ziel einer Yin Haltungen zu bestimmen. Um hierin ein tieferes Verständnis zu erlangen,  werfen wir einen Blick auf die angewandte Anatomie im Yin Yoga.
2. Wieso nicht? Warum sehen unsere Yin Yoga Haltungen teilweise so verschieden aus? Dazu werden wir das Konzept von Kompression und Spannung studieren und analysieren, und kennenlernen wie Skelettvariationen unserer Knochen und Gewebe uns beim Üben der Haltungen einschränken oder unterstützen können. So lernen wir, unseren Körper in eine Form zu bringen, die den natürlichen Konturen und Formen unserer eigenen Knochen und Gewebe entspricht.

In diesem Workshop verstehen wir, welche anatomischen Möglichkeiten und Verschiedenheiten es in der (Yin) Yoga Praxis geben kann und wie wir dieses Wissen praktisch anwenden können. Er ist offen für Yogapraktizierende aus jedem Stil, welche die Diversität des menschlichen Körpers kennenlernen möchten.

YIN YOGA & DEIN ENERGIEKÖRPER // Praxis

13:00 – 14:30  Studio
Tauche ein in die ruhige und heilende Praxis des Yin Yoga: tief sinken wir in die entspannenden und öffnenden Haltungen, müssen nichts ‘erreichen’ und schaffen so einen Ausgleich zu unserem stark Yang orientierten Alltag, unserer physisch aktiven (Yoga) Praxis und unserem nie-ruhendem Geist. Dabei lösen wir nicht nur Knoten in unserem Körper – viele Fenster und Türen öffnen sich in unser Inneres hinein, wir verbinden uns mit unserer Intuition und unseren Instinkten. In einer sicheren und liebevollen Atmosphäre erlauben wir in dieser Praxis alles, was sich uns zeigen möchte, erlauben so ein Loslassen auf allen Ebenen. Wir gehen auf Tuchfühlung mit unserem Energiekörper. Die Yin Yoga Praxis integriert die traditionelle chinesische Medizin und hat so das Ziel, Körper, Geist und Seele in ihrem Zusammenspiel zu harmonisieren und in Balance zu bringen.

 

 

BIO HELGA
Helga zählt zu den wenigen LehrerInnen in Europa die bei Paul Grilley in Kalifornien eine 500 h + YA Yin Ausbildung abgeschlossen haben (2011- 2014).
Nach mehr als 850 Ausbildungsstunden im Yin Yoga bildet sie seit 2014 selbst Yin Yoga LehrerInnen aus. Sie ist die Autorin des Buches ‘Yin Yoga’, erschienen im BLV Verlag 2015, und hat einen Lehrauftrag an der Universität Regensburg für Yoga und Achtsamkeit.
Sie lebt als Yogalehrerin (und immer auch -schülerin) in Regensburg (D), wenn sie nicht gerade irgendwo anders auf einer Matte sitzt und praktiziert. Schon als Teenager begann die studierte Architektin und Städtebauerin sich mit Meditation zu beschäftigen und absolvierte zahlreiche Ausbildungen in den Bereichen Yoga, Yin Yoga, Meditation und Vedanta sowie in Anatomie und Faszienforschung.
Ihr Fokus und ihre große Hingabe gelten der Praxis und dem Teilen der ruhigen Innenschau von Yin Yoga, das für sie eine tief wirkende und therapeutisch heilende Magie hat, die sie gerne an andere herantragen möchte.

HOMEPAGE www.yinplusyoga.de
Die philosophische Basis für Helgas Unterricht liegt im Advaita Vedanta Studium (500 h+) mit ihrer Mentorin Swamini Pramananda, Ammaji in Europa und Indien. Sie ist Gründungsmitglied der gemeinnützigen Stiftung (non-profit organisation) Purna Vidya Europe, die jährlich Advaita Vedanta Workshops unter der Leitung ihrer Lehrerin in Europa und Indien organisieren.